Betreutes Konto

Das Betreute Konto ist ein Angebot der Schuldenberatung Salzburg zur Existenzsicherung von Betroffenen.

Zielgruppe sind Personen

  • die in einem Betreuungsverhältnis stehen und
  • die Schwierigkeiten haben, Zahlungsprioritäten zu erkennen und dadurch
  • von Wohnungslosigkeit bedroht sein können.

Zwei – Konten - System

Das Betreute Konto unterstützt betroffene Personen dabei, ihre Zahlungen einzuhalten. Dies geschieht über zwei getrennte Bankkonten für Einnahmen und Ausgaben. Auf das Eingangskonto kommen die Einnahmen und von dort werden die existenzsichernden Zahlungen getätigt. Das restliche Guthaben kommt auf ein Ausgangskonto, über das der Betroffene selbst verfügen kann.

Kosten:

Werden beide Konten über die 2. Sparkasse abgewickelt, gibt es Gesamtkosten von € 9,00 pro Quartal für das Kontosystem. Weiters ist eine Versicherungsleistung inkludiert.

Zweck

Das Betreute Konto unterstützt die Betroffenen beim Umgang mit Geld. Es trägt damit zur Existenzsicherung bei und kann als gelinderes Mittel zur Erwachsenenschutzvertretung gesehen werden.

  • Wichtige Zahlungen, wie Miete und Strom, werden vom Einnahmenkonto automatisch abgebucht.
  • Betroffene und Betreuer*innen erhalten Warnmeldung per E-Mail und/oder SMS - etwa bei mangelnder Kontodeckung.
  • Nur bei einer Warnung müssen Betreuer*innen aktiv werden – somit gibt es weniger Aufwand in der Betreuungsarbeit.

Was wir bieten:

Die Schuldenberatung Salzburg übernimmt nicht die Betreuung der Betroffenen, stellt aber folgende Leistungen zur Verfügung:

  • Information der Betroffenen und der Betreuer*innen
  • Kontoeröffnung bei der Zweiten Sparkasse
  • Budgetberatung (optional)
  • Erstellung eines Kontoplanes
  • Überwachung des Kontoplanes
  • Warnmeldungssystem für Betreuer*innen
  • Anpassungen des Kontoplanes
  • Kontoschließung

Umfang Projekt Betreutes Konto:

Die Finanzierung des Projektes erfolgt durch die Landesregierung Salzburg. Der Projektplan sieht vor, dass 2019 bis zu 25 Konten ab Juli vergeben werden können. 2020 soll der Ausbau auf 50 Konten erfolgen und anschließend bei entsprechender Beurteilung eine Dauereinrichtung werden.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Hinweise zum Datenschutz